design
 
 

Bisher habe ich freischaffend für living utopia, das Projekt- und Aktionsnetzwerk für Gesellschaftlichen Wandel gearbeitet, für Anti-Atom-Demonstrationen und -Aktionen, zum Beispiel von Robin Wood, dem Gewaltfreien Aktionsgemeinschaft für Natur und Umwelt e. V., für die Künstler Uta Hauthal, Petra Schade und Lothar Lange, für von mir organisierte Musik-Events, Kampagnen und Blogs, für die Kunst- und Kulturwoche SaxCon, für die Initiative Gegenwind Rödernsche Heide sowie für Greenpeace Dresden.

Außerdem habe ich für die Werbeagentur MinneMedia gearbeitet, wo ich bei zahlreichen Projekten mitwirkte, zum Beispiel für das St.-Benno-Gymnasium oder die Zeitschrift ZUGunft. Momentan bin ich im Ideenwerk Kroemke angestellt, wo ich mit unterschiedlichsten Kunden zu tun habe, zum Beispiel dem RCC Radeburg, die Bürgermeisterin von Haselbachtal, den Gasthof Klitzsch in Rödern und das Freibad „Wiesengrund“.
 
 
horizontale linie
 

Gutes Design ist ästhetisch ansprechend, unaufdringlich in seiner Gestalt, innovativ umgesetzt, für sich selbst sprechend, zweckgebunden, authentisch, harmonisch komponiert und konsequent durchgearbeitet.